Christliches Gymnasium Jena CGJ-Logo

Startseite / Deutsch-polnischer Austausch der 10b  

Deutsch-polnischer Schüleraustausch der 10b

Im September diesen Jahres sind wir, die Klasse 10b des Christlichen Gymnasiums Jena, im Rahmen des Profils WR/Sozialkunde/Informatik zu einem Schüleraustausch in den kleinen polnischen Ort Lidzbark Warminski gefahren. Dort haben wir eine Woche lang bei unseren polnischen Austauschschülern gewohnt. 14 Tage später kamen diese dann zu uns nach Jena, wo sie ebenfalls eine Woche geblieben sind. Was wir während dieser Zeit unternommen und erlebt haben, möchte ich nun vorstellen.


Das Programm an den Vormittagen wurde stets von unseren Lehrern geplant. Wir bekamen Aufgaben, die wir in kleinen Gruppen zusammen mit unseren Austauschschülern lösen sollten. Außerdem gab es Projektarbeiten, die am Ende, in Form von kurzen Filmen, präsentiert wurden. Des Weiteren haben wir am polnischen, und die Polen am deutschen, Unterricht teilgenommen. Nicht zu vergessen ist der „Sprachen-Tag“ an der polnischen Schule. An diesem Tag wurden Stände aufgebaut, an denen verschiedene Länder, wie zum Beispiel Italien und Frankreich, vorgestellt wurden. Es ging dabei vor allem um traditionelle Speisen und Getränke. Die Nachmittage standen uns zur freien Verfügung. Wir haben uns in Gruppen getroffen und gemeinsam mit unseren Austauschschülern etwas unternommen. Beispielsweise waren wir bowlen, sind in die Stadt gegangen und haben im „Paradies-Park“ gegrillt.

Jedoch hatten wir nicht jeden Nachmittag frei, denn es gab insgesamt vier Tagesausflüge in andere Städte, nämlich nach Danzig, Olsztyn, Erfurt und Leipzig. Dort haben wir uns folgende Dinge angesehen: In Danzig waren wir im „Europäischen Solidaritätszentrum“, wo wir eine Führung bekamen, in Olsztyn haben wir die Burg „Allenstein“ besichtigt, in der es ein Museum zu Nikolaus Kopernikus gab, welcher zeitweise in dieser Burg gelebt hatte, und wir waren im Planetarium, wo wir uns eine Vorstellung angesehen haben. Beim Gegenbesuch der Polen waren wir in Erfurt im „Thüringer Landtag“ und konnten sogar in einer Fragerunde mit fünf Politikern sprechen. In Leipzig haben wir das „Völkerschlachtdenkmal“ sowie das Studiogelände des MDR besichtigt, wo wir einen Einblick in die verschiedenen Drehorte und Studios bekommen haben. Zudem bekamen wir auf den Ausflügen Freizeit, um uns in den Städten noch etwas genauer umzusehen. Am letzten Abend dieses Schüleraustausches gab es noch einmal eine Abschlussfeier in Form einer Grillparty mit Büffet in unserer Schule. Zusammenfassend sind wir sehr zufrieden mit diesem Schüleraustausch, weil unsere Gastfamilien sehr freundlich und großzügig zu uns waren und es insgesamt eine recht positive Erfahrung war, in einer erstmal fremden Familie zu leben und sich dann kennenzulernen.

Elia T., 10b

Deutsch-polnischer Austausch der 10b 2017

Deutsch-polnischer Austausch der 10b 2017

Letzte Artikeländerung: 12.11.2017 - 13.10

zurück

Losung (16.12.)

Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben!

Micha 2,1 

Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein.

Markus 10,42-43 

Losungs-Lizenz 

Ferienticker

Weihnachtsferien in sechs Tagen!

Bildungsspende

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop

Essen bestellen

Hier geht's zur Anmeldung und Bestellung des Essens: Apetito

Suche